Wasserbetten Schlaftemperatur

Eine oft gestellte Frage rund um das Wasserbett ist die Frage nach der richtigen Temperatureinstellung für das Wasserbett. Dafür gibt es keine Standardantwort, die Wasserbetten Schlaftemperatur, auch Wohlfühltemperatur genannt, ist individuell und hängt von den Umgebungsfaktoren ab. In diesem Artikel werde ich die am häufigsten gestellten Fragen
zum Thema Wasserbettenheizung und richtige Temperatur ihres Wasserbett beantworten.

Wasserbetten Schlaftemperatur – welche ist richtig für mein Wasserbett?

Die richtige Temperatur für Ihr Wasserbett ist sehr individuell persönlich. Das hängt davon ab, ob sie von Natur aus schnell schwitzen oder frieren. Am Anfang muss man ein wenig experimentieren und verschiedene Temperatureinstellungen probieren bis die richtige Temperatur gefunden wird.

Gibt es eine empfohlene Mindesttemperatur?

Die Temperatur bei einem Wasserbett darf nicht zu kalt und sollte nicht zu warm gewählt werden.
Mindesttemperatur für ihr Wasserbett sollte 24°C sein, kälter auf keinen Fall, weil ihr Körper dann zu stark abkühlt und mehr Energie aufwenden muss um ihre Körpertemperatur zu halten. Das wird von niemanden als komfortabel empfunden.

Gibt es eine empfohlene Höchsttemperatur?

Viele Heizungen gehen bis 32°C oder sogar 36°C doch dies ist mehr als zusätzliche Schnellaufheizfunktion für ihr Wasserbett in sehr kalten Winternächten gedacht. Die Temperatur sollte für eine erholsame Nachtruhe nicht höher als 31°C sein. Bei zu hoher Temperatur schwitzt der Körper, um überschüssige Wärme zu verlieren.

ACHTUNG: Selbst wenn es im Sommer sehr warm im Haus ist, muss die Heizung eingeschaltet bleiben. Die Wassertemperatur ist ohne Heizung nie warm genug. Sie wird nur dann anspringen, wenn die Temperatur zu niedrig ist.

Bleibt die Wasserbetten Schlaftemperatur das ganze Jahr über gleich?

Wie oben geschrieben wird im Winter die Temperatur ein wenig höher eingestellt als im Sommer.
Je nach verwendeter Bettdecke und Pyjama muss jeder für sich selber seine ideale Wohlfühltemperatur finden.

Die richtige Schlaftemperatur für Ihr Wasserbett auch Wohlfühltemperatur genannt finden sie zwischen 26°C und 31°C. Der Körper verliert im laufe der Nacht bis zu einem Liter Schweiß. Diese Feuchtigkeit sammelt sich im Wasserbettenbezug und der Bettdecke. Bei weniger als 26°C kann die Feuchtigkeit nicht verdunsten, sodass Stockflecken entstehen. Des weiteren, ist eine zu niedrig gewählte Temperatur ungünstig für die Muskulatur und das Vinyl des Wasserkerns. Sollte man in seinem Wasserbett trotz normal eingestellter Temperatur schwitzen, muss eine andere Bettdecke gewählt werden. Falsche Materialien wie Daunen oder Federn isolieren sehr stark, so das es zu einem Wärmestau kommt. Daher sind Daunen oder Federdecken nicht geeignet für ein Wasserbett.