[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Frage und Antwort

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_text_separator title=“29.07.2018″ color=“custom“ border_width=“3″ accent_color=“#025183″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Verdunstet Wasser im Wasserbett?

[/vc_column_text][vc_column_text]Jedes Material ist diffus also durchlässig. So wie ein Luftballon mit der Zeit Luft verliert verdunstet auch Wasser bei einem Wasserbett. Der Vinylkern ist wie jedes andere Material diffus. Das ist ein ganz normaler Vorgang und nichts schlimmes. Je nachdem wie hoch Sie die Temperatur Ihres Wasserbett eingestellt haben, verliert es mehr oder weniger Wasser im Jahr. Der Umstand das die verdunstung nur langsam geschiet, also schleichend bemerken Sie es kaum.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_text_separator title=“05.08.2018″ color=“custom“ border_width=“3″ accent_color=“#025183″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Wie kann ich das Wasser bei einem Wasserbett ablassen

[/vc_column_text][vc_column_text]Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Wasser aus Ihrem Wasserbett abzulassen. Neben einem Wasserbetten-Adapter also EInfüllstutzen für Wasserbetten benötigen Sie noch einen Schlauch und ein Gefäß wo Sie das Wasser auffangen. Den Adapter schließen Sie an der Wasserbetten-Verschluß und verbinden es mit dem Schlauch. Jetzt müssen Sie nur noch ansaugen und den Schlauch in den Eimer legen. Der Umstand das Wasser immer zum tiefsten Punkt fließt, lässt das Wasser automatisch in den Eimer fließen. Diese Methode eignet sich nur, wenn Sie wenige Liter aus Ihrem Wasserbett entfernen wollen. Beim ansaugen sollten Sie aufpassen das Sie kein Wasser in den Mund bekommen, da dieses durch den Konditionierer mit Chemikalien versehen ist. Für Wasserbetten gibt es deshalb eine Ansaughilfe für manuelles ablassen oder klassische Handpumpen. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/3″][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_text_separator title=“12.08.2018″ color=“custom“ border_width=“3″ accent_color=“#025183″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Können sich die Vließeinlagen im Wasserbett verschieben?

[/vc_column_text][vc_column_text]Es gibt Wasserkerne auf dem Markt bei den die Vlieseinlagen nicht mit den Ecken der Wassertechnik verbunden ist. Hier können sich schon im normalen gebrauch die Vliese verschieben. Aus der Erfahrung kann ich sagen das die Vlieseinalgen fast immer nach einem selbst durchgeführten Wasserbetten Umzug verschoben sind. Auch durch nicht sachgerechtem gebrauch wie sitzen im Schulter / Kopfbereich wie beim lesen verschieben sich oft die Dämpfungsmatten. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_text_separator title=“19.08.2018″ color=“custom“ border_width=“3″ accent_color=“#025183″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Gibt es verschiedene Härtegrade bei einem Wasserbett?

[/vc_column_text][vc_column_text]Bei einem Wasserbett gibt es keine verschiedene Härtegrade wie bei normalen Matratzen. Die perfekte Anpassung wird immer durch die Wassermenge reguliert. Es gibt aber verschiedene Beruhigungsstufen. So stärker das Wasserbett beruhigt ist so fester und träger fühlt es sich an. Was häufig mit verschiedenen Härtegraden verwechselt wird.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_text_separator title=“26.08.2018″ color=“custom“ border_width=“3″ accent_color=“#025183″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Verbraucht ein Wasserbett viel Strom?

[/vc_column_text][vc_column_text]Die Stromkosten für ein Wasserbett sind ganz individuell. Sie unterscheiden sich je nach der Größe vom Wasserbett und der eingestellten Temperatur. Außerdem spielen die Raumtemperatur und Bettdecke auch eine kleine Rolle. Wird das Wasserbett am Tag nicht abgedeckt kann den ganzen Tag unnötig Wärme entweichen und dadurch die Stromkosten leicht erhöhen. Für ein Doppelbett mit normaler Temperierung kann man ca. 150 € veranschlagen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]